Wiesbaden. Frauen. Stärke. Rechte. – zu einer weiteren Veranstaltung im Rahmen dieser Reihe hatte die Frauen Union Wiesbaden nach Dotzheim in das Haus der Vereine eingeladen. Thema des Abends: Der politische Islam gehört nicht zu Deutschland.

Etwa 130 Gäste konnte die frisch gewählte Vorsitzende der Frauen UnionWiesbaden, Martina Girnus, dann auch begrüßen. Darunter waren auf dem Podium Dr. Carsten Linnemann MdB, Dr. Necla Kelek, Prof. Dr. Susanne Schröter vom Forschungszentrum globaler Islam, Klaus-Peter Willsch MdB, der CDU Kreisvorsitzende Dr. Oliver Franz sowie als besondere Ehrengäste Ingmar Jung MdB und der Hessische Innenminister Peter Beuth.

Mit dieser weiteren Veranstaltung, möchte die Frauen Union Wiesbaden ihre Sorge zum Ausdruck bringen, dass Frauenrechte - im Kontext eines Anstiegs der muslimischen Bevölkerung in Deutschland und dem damit einhergehenden Einfluss einer archaisch geprägten Wertekultur - zurückgeworfen werden könnten. Bei dem Wunsch, stärker für eigene Grundwerte in Deutschland einzustehen, erhält die Frauen Union Wiesbaden Unterstützung von sämtlichen Protagonisten auf demPodium. „Wir müssen klarmachen, was nicht verhandelbar ist.“, so Dr. Oliver Franz. Und Dr. Carsten Linnemann findet, dass „wir zu lange weggeschaut und geschwiegen haben.“

Mit dem neuen Veranstaltungsformat möchte die Frauen Union Wiesbaden aber auch eine neue Debattenkultur etablieren und den intensiven und offenen Austausch zwischen CDU Mitgliedern sowie Nichtmitgliedern und politischen Funktionsträgern zu aktuellen Themen ermöglichen.

Klare Positionen und Meinungen sollen wieder formuliert werden dürfen. Auch Ingmar Jung ist der Auffassung, dass „wir nichtmehr Angst davor haben sollten, auszusprechen, was wir für richtig halten.In einem Schlusswort der Kreisvorsitzenden der Frauen Union Wiesbaden Martina Girnus, formulierte diese den Wunsch an das Podium und an das Publikum, zu Werte-Botschaftern im Sinne eines neuen deutschen Selbstverständnisses zu werden. Mit dem Zitat von Winfried Bausback „Nach meiner festen Überzeugung ist es an der Zeit, dass wir stärker als bisher für unsere eigenen Grundwerte eintreten.“ aus dem vorgestellten Buch endete ein gelungener Abend mit klaren Worten, offenen Gesprächen und intensiven Debatten, der eine Wiesbadener CDU auf neuen Wegen präsentierte.

« PRESSEMITTEILUNG: Klare Erkenntnisse bei der subjektiven Sicherheit